Aktuelles

An der Presse vorbei: Die Entsachlichung des US-Präsidentschaftswahlkampfs durch die Social Media

🗓 Mittwoch, 26.Oktober 2016, 17 Uhr in Hörsaal A 4

Abendveranstaltung mit Prof. Robert R. Shandley von der Texas A&M University

Eine wachsame, kritische Presse ist eine Säule der liberalen Demokratie. Und dennoch versuchen Politiker seit geraumer Zeit verstärkt, ihre Botschaften ohne die Vermittlung durch Journalisten und damit unkontrolliert (und in vermeintlich eigener Regie) zu verbreiten. Der gegenwärtige amerikanische Präsidentschaftswahlkampf ist ein Paradebeispiel für den Einsatz der sogenannten sozialen Medien und seine Folgen. Zwar verfolgen Clinton und Trump unterschiedliche Strategien. Doch die politische Debatte ist insgesamt viel stärker geprägt von den mehrfach täglich direkt von den Kandidaten über Twitter und Facebook verbreiteten Mitteilungen und den Reaktionen auf sie als von dem, was in der Presse und anderen etablierten Medien von Journalisten berichtet, überprüft, abgewogen und kommentiert wird. Mit der enormen Beschleunigung geht eine ebenso massive Entsachlichung des Wahlkampfes einher, eine Verschärfung und Verrohung des Tons sowie eine Verkürzung der Argumente, wenn man denn überhaupt noch von einem Austausch von Argumenten sprechen kann.

Spotlight

🗓 Donnerstag, 13. Oktober 2016, 18:30 Uhr im Kinocenter Gießen

spotlight_oscar-nominierungen_orig

Aus Anlass der Einführungswoche für Erstsemester im BA- und MA-Studierende haben wir das Gießener Kinocenter gebeten, am Donnerstag, den 13.10. um 18:30 Uhr den Film “Spotlight” über die investigativen Recherchen des „Boston Globe“ zum sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche zu zeigen. Das ist nicht nur ein spannender Fall in der Geschichte des Journalismus, sondern auch ein höchst sehenswerter Film. Wir laden alle ein, die Lust und Zeit haben, sich an diesem Abend im Kino zu treffen und anschließend noch gemeinsam etwas trinken zu gehen.

Zum Ticketverkauf